Post SV Görlitz Tischtennis - Sport für Jedermann
Post SV Görlitz Tischtennis - Sport für Jedermann

03.01.2024: Erfolgreiche Teilnahme des Görlitzer Nachwuchses am Jugend-Tischtennisturnier des SV Kubschütz e. V.

Am 29.12.2023 folgte eine große Görlitzer Delegation der Einladung zum Kinder-Tischtennisturnier um den Pokal der Firma Hentschke Bau. Austragungsort war die wunderbare Sporthalle in Baschütz, in der 16 Tischtennistische aufgebaut waren. Der gastgebende SV Kubschütz e. V. nahm sich zum Jahresende 2023 in Unterstützung mit dem Hauptsponsor vor, ein Jugendturnier auszurichten, „bei dem jedes Kind passende Gegner entsprechend seinem Leistungsstand finden sollte“. Dies gelang hervorragend. Im Gegensatz zu normalen Meisterschaften, die nach Geschlecht und Alter eingeteilt werden, wurde das Turnier in vier Leistungsklassen unterteilt. Dadurch konnten unsere Postler z. T. erstmalig gegen Kinder und Jugendliche mit einem ähnlichen Leistungsniveau antreten. Diese Einteilung ermöglichte es den Kindern Gewinner in den Leistungsklassen zu werden, die normalerweise bei Meisterschaften geringere Chancen auf Siege oder Pokale hätten.
 
Der Ausschreibung folgten viele Vereine und deren Nachwuchsabteilungen. Am Turnier nahmen letztlich 76 Kinder und laut Angabe des Ausrichters circa 110 Zuschauer teil. Wahnsinn! „Für ein Breitensportturnier waren dies sehr erfreuliche und ungewöhnliche Zahlen. Die Teilnehmer kamen aus verschiedenen Vereinen, darunter Hirschfelde (2), Kamenz (4), Cunewalde (3), Strahwalde (2), Radibor (2), Burkau (2), Eckartsberg (2), Elstra (1), Hochkirch (6), Kittlitz (4), Kubschütz (14), Krauschwitz (1), Weißenberg (5), Hoyerswerda (5), Neukirch (5), Kirschau (2), Dresden. Wir Görlitz stellten ebenfalls acht aktive Kids und Teens.
 
In der Turnierklasse D (< 850 LPZ) und dem Starterfeld von 28 Kindern ließen wir vier unserer derzeitigen Beginner erste Wettkampferfahrung schnuppern. Die sieben Vorrundengruppen überstanden mit Leo Wachowski (3.), Filip Wodniak (2.), Santino Heimhold (2.) und Jason Hanke (2.) gleich alle vier unserer Jüngsten. Klasse Leistung! In den der Leistungsstärke aus den Vorrunden sich ergebenden acht Zwischenrundengruppen überzeugten Santino (1.), Jason (3.), Filip (2.) und Leo (2.) abermals. Leider schien dann in der Platzierungsrunde und nach einem langen Turniertag ein wenig die Luft raus gewesen zu sein. Mit zwei 1:3 und 2:3 Niederlagen unterlagen alle Postler ihr letztes Tageseinzel und konnten dennoch auf ein sportlich sehr gutes Einladungsturnier zurückblicken. Die Grundlagen aus den Trainingseinheiten der ersten Wochen waren bereits ersichtlich und konnten abgerufen werden. Nun gilt es diese zu festigen, an der Beinarbeit und Schlagsicherheit zu arbeiten. Hier sahen wir bereits die Stars von morgen – jede Wette!
 
In der mit 16 Startern bestückten Turnierklasse B (1050-1250 LPZ) schlugen sowohl Oskar Herbst und auch Jakob Schmuck auf. Jakob buchte mit nur einer Niederlage in der Vorrundenphase (2.) das Ticket für die Finalrunde 2. Oskar musste sich leider aufgrund eines schlechteren Satzverhältnisses trotz zweier Siege mit dem dritten Rang in der Gruppe zufrieden geben und in der Finalrunde 3 weiter um Erfolgserlebnisse ringen. Letztlich landete Oskar auf einem zwölften Platz in der Endabrechnung. Angemerkt sei hier aber, dass sein LPZ 1046 betrug und er sich trotz alledem in der Turnierklasse B super wacker geschlagen hat. Jakob Schmuck ließ aufhorchen und beendete seine Finalrunde 2 mit drei Siegen ungeschlagen. Nicht nur, dass Jakob sich für seine Hinrunden-Niederlagen gegen die Gebrüder Herzog aus Weißenberg revanchierte, er verbuchte in der Endabrechnung auch einen sehr guten fünften Platz von 16 teilnehmenden Spielern.
In der ebenfalls mit 16 Mädchen und Jungs starken Turnierklasse A (>1250 LPZ) wurde schon Tischtennissport auf einem ordentlichen Niveau unter Beweis gestellt. Erstmals für unsere Farben ging der Winterneuzugang Ludwig Salditt für Post Görlitz an den Start. Vielleicht war es dieser Umstand, womöglich aber auch noch die Zeit der Gewöhnung, mit dem neuen Schlägermaterial zurecht zu kommen. Jedenfalls blieb Ludwig ein kleines Stück weit hinter seinen eigenen Erwartungen zurück und belegte in seiner Vorrundengruppe bei nur einem Satzgewinn Rang 4. Julian Pohl indes ließ nichts anbrennen und sicherte sich verlustpunktfrei den Gruppensieg und wahrte sich somit die Chancen auf den Turniersieg. In der Finalrunde 4 fand Ludwig mehr und mehr zu seinem Spiel. Er gewann noch drei Spiele zum Abschluss und fuhr dadurch Platz 13 ein. In der Finalrunde 1 der Turnierklasse A wurde es hochklassig. Julian startete mit zwei Siegen gegen Weickert (Cunewalde) und den starken Manczak (Kubschütz) furios. Im darauffolgenden und vermeintlichen Endspiel verlor er seine einzige Partie am Tag gegen den gut aufgelegten Linkshänder Hantzsch (Dresden) und wurde so aufgrund zwei schlechterer Sätze Turnierdritter. Sein Ziel, einen Pokal in den Händen zu halten, erreichte er dennoch. Glücklich nahm er die Glückwünsche zu Platz 3 aller Görlitzer Sportfreunde, Trainer und Betreuer entgegen. Weiter so!
Zusammenfassend war es wohl DAS ERLEBNIS im Nachwuchssport unserer Region der vergangenen Jahre. Wir danken Sandro Wockatz und seinen zahlreichen Helfern für die tolle Organisation und Turnierleitung so kurz vor dem Jahresende 2023. Wir freuen uns auf eine Wiederholung, da jedes unserer Kinder glücklich und zufrieden nach Hause fuhr. Das habt ihr toll gemacht!
 
Die Nachwuchsabteilung dankt an dieser Stelle ganz persönlich den anwesenden Betreuern Silvio Reimann und Dirk Ullrich sowie den Fahrern und Familien Hilbig/Heimhold, Herbst, Hanke, Wachowski und Wodniak für die Unterstützung ihrer und aller Post-Kinder Vorort.

26.12.2023: Jahresabschlussturnier Nachwuchs

Unsere Kleinen konnten nochmal zeigen was sie können. Beim Jahresabschlussturnier mit Punktevorgabe hatte jeder die Chance auf die begehrten vorderen Plätze. Es ist schön zu sehen was sich die letzten Jahre entwickelt hat. Viele Eltern klatschten ihre Kinder nach vorn. Nach dem Turnier gab es noch leckere Hot Dogs und Süßes. 

 

Wir freuen uns auf 2024 mit euch und weitere tolle Erfolge!

17.09.2023: Nachwuchskreismeisterschaften 2023/24 (Landkreis Görlitz) in Neusalza Spremberg 

Ohne Fleiß, kein Preis
 
Ohne Satzverlust in einer 7er Gruppe gewann Leon Schneider die KEM in seiner Altersklasse (U11). Auch im Doppel, zusammen mit Philipp Neumann (TTSV BW Hagenwerder), holte er die Goldmedaille nach Görlitz. Der eine oder andere aus dem Erwachsenensport würde nach so einem Turnier sicherlich zu kämpfen haben, für unseren Leon stellte dies nur die Erwärmung dar.
Denn, kurzfristig entschied er sich auch in der AK U15 an den Start zu gehen. Auch gegen die größeren Jungs zeigte Leon sein Talent. Mit 2:1 Siegen in der Gruppenphase und der Niederlage gegen den späteren Kreismeister im Viertelfinale war trotzdem Schluss. Dieses Abschneiden ist als Erfolg zu werten. Es ist schön anzusehen, wie Leon im Angriffsspiel seinen älteren Gegner weit überlegen ist. Nur ein paar kleinere Fehler zu viel, ließen ihn bei den U15 Jungs nicht noch besser abschneiden.
Für ein weiteres Aufsehen sorgten Leon und Dennis Hoffmann in einer sehr gelungenen Doppelkonstellation mit dem Gewinn der Silbermedaille. Dazu hat Dennis ordentlich beigetragen. Die Gruppenphase beendete er mit 3:1 Siegen. Leider endete auch für ihn das Einzelturnier im Viertelfinale. Dennis spielte sehr überlegen. Mit gut platzierten Aufschlägen baute er sein Angriffsspiel auf. Leider verfiel er zu oft in eine Phase, wo er die Topspins zu früh nahm bzw. seine Vorhand nicht mehr auf den Tisch brachte. In den nächsten Wochen sollte es seine Aufgabe sein, dies gezielter zu trainieren.
Für die ´Kirsche auf der Sahnetorte´ sorgte Anika. Nicht nur, weil sie den Kreismeistertitel der Mädchen in der AK U15 errang, sondern vor allem durch ihre vier Siege in der Jungenkonkurrenz (Gruppenphase), die sie ohne Wertung und aufgrund zu geringerer Beteiligung bei den Mädchen mitspielen konnte. Anika spielte sagenhaft auf, agierte sehr sicher im Schupfspiel, aber auch in der Spieleröffnung. Sie dominierte jedes ihrer Spiele und kontrollierte die Gegner in jeder Phase.
 
Auch am zweiten Wettkampftag gewannen die Postler wieder zahlreiche Medaillen. In ihrer eigentlichen Altersklasse U13 gingen Oskar Herbst und nochmal Dennis Hoffmann, sowie Leon Schneider an den Start. Dennis schaffte es am Tag 2 nicht mehr in die Endrunde und blieb als Tabellendritter vielleicht ein kleines bisschen hinter den Erwartungen zurück. Er entschädigte sich aber mit der Bronzemedaille in der Doppelkonkurrenz, die er wie am Vortag auch mit Leon bestritt. Oskar und Leon erreichten im Einzel die Platzierungsspiele und trafen im Halbfinale sogar aufeinander. In einem sehr knappen Match setzte sich Leon durch, musste im Finale dann aber Tribut zollen. Der dritte Wettkampf an einem Wochenende war einer zu viel. Oskar´s Gewinn von Bronze und Leon´s gewonnene Silbermedaille ließ beide glücklich nach Hause fahren, zumal auch Oskar zuvor noch seine zweite Medaille (Bronze im Doppel) einheimste.
Unsere Ältesten und U19 Jugendlichen vervollständigten die Medaillenjagd. Julian Pohl gewann punktverlustfrei den Kreismeistertitel und sicherte sich zudem an der Seite seines Postler Doppelpartners Jakob Schmuck die Silbermedaille. Im Einzel war es nicht der Tag von Jakob, woran zu arbeiten sein wird. Im Training geht die Tendenz ganz klar in die richtige Richtung und wir alle glauben an unseren Nachwuchs.
 
Wir sind sehr stolz auf unsere Kinder und Jugendlichen. Alle haben ihr Bestes gegeben. Ein großer Dank geht aber auch an unsere Fahrer, Trainer, Betreuer und Eltern, die den Post-Nachwuchs nicht nur am zurückliegenden Wochenende unterstützt haben, sondern auch jeden Dienstag und Freitag im Training fordern und dadurch fördern. Klasse Arbeit!
 
Die Platzierungen und Medaillen im Überblick:
 
GOLD U11 Einzel Leon Schneider
GOLD U11 Doppel Leon Schneider / P. Neumann (TTSV BW Hagenwerder)
 
GOLD U13 Einzel Leon Schneider
BRONZE U13 Einzel Oskar Herbst
BRONZE U13 Doppel Oskar Herbst / H. Scholze (SV Koweg Görlitz)
BRONZE U13 Doppel Leon Schneider / Dennis Hoffmann
 
GOLD U15 Einzel Anika Friedrich
SILBER U15 Doppel Leon Schneider / Dennis Hoffmann
 
GOLD U19 Einzel Julian Pohl
SILBER U19 Doppel Julian Pohl / Jakob Schmuck

NACHWUCHSARBEIT ZAHLT SICH AUS

NACHWUCHSARBEIT ZAHLT SICH AUS
 
Es gab viel Bewegung in den vergangenen Jahren. Wir begrüßten Kinder und verfolgten ihre persönliche, als auch sportliche Entwicklung bis ins Jugendalter. Leider verabschiedeten wir auch wieder welche, zuletzt erst eine ganze U18 Mannschaft aus den unterschiedlichsten, privaten oder sportlichen Gründen. 
 
Doch geblieben sind uns 9 zielstrebige junge Menschen, die in ihrer Freizeit gern mit Fleiß, Ausdauer und Spaß Tischtennis spielen. Genauso viel Personen umfasst unser Team an Trainern und Betreuern, die unentwegt neue Post-Talente identifizieren und fördern. Dies spiegeln seit vier Jahren auch die Platzierungen in den Nachwuchsligen des erweiterten Landkreises Görlitz und Kreisfachverbandes im Tischtennissport wider. 
 
SCHÜLER U15
Saison 2022/2023: 3. Platz
Saison 2021/2022: 2. Platz
Saison 2020/2021: ohne Wertung
 
JUGEND U18
Saison 2022/2023: 1. Platz
Saison 2021/2022: 3. Platz
Saison 2020/2021: ohne Wertung
Saison 2019/2020: 6. Platz
 
Besonders die jüngsten Erfolge unserer Schüler bei den Ranglistenturnieren auf Bezirksebene und zuletzt auch auf Landesmaßstab lassen unsere Ehrenamtsherzen höher schlagen. Leon Schneider gratulieren wir zum Gewinn der Rangliste 1 in der Altersklasse U11 überaus herzlich. Wir wünschen ihm für die Landesrangliste am 10. September in Döbeln maximale Erfolge.
 
Den bis dato größten Erfolg der Neuzeit errang bereits im Dezember 2022 Anika Friedrich mit dem Gewinn des dritten Platzes bei der Landeseinzelmeisterschaft im Einzel in ihrer Altersklasse U13.
 
------------------------
 
NEUE SAISON
 
Ab der Spielzeit 2023/2024 melden wir für unseren Post SV Görlitz e. V. eine Mannschaft in der Schüler-Kreisliga und haben das Ziel, mit einer starken Mannschaft den Kreismeistertitel zu gewinnen. An den Start gehen die folgenden vier Spieler, wobei wir mit Leo Wachowski und Jonas Lenk zwei weitere talentierte Jungen an den Wettkampfbetrieb heranführen.
 
Anika Friedrich
Leon Schneider
Oskar Herbst
Dennis Hoffmann
 
Aufgrund der bereits erwähnten Austritte von gleich fünf U18 Jugendlichen in den vergangen zwei Jahren melden wir für die bevorstehende Spielzeit keine Jugend-Mannschaft. Vielmehr danken wir unserer Abteilungsleitung und allen aktiven Herren für das Vertrauen und die Unterstützung, unsere Top-Talente nach und nach in den Spielbetrieb der Erwachsenen eingliedern zu dürfen – allen voran Julian Pohl, der in den letzten zwei Spielzeiten mit einer Einzelbilanz von 46:2 zu überzeugen wusste. Jakob Schmuck begleitet ihn. Beide sind nicht nur gute Freunde, sondern inzwischen ein fester Bestandteil unserer Trainingseinheiten der Erwachsenen. An der Seite ihres künftigen Mannschaftsleiters Silvio Reimann und des Jugendwarts Manuel Neumann werden die zwei U18 Jugendlichen mit noch zwei erfahrenen Spielern aus den Post-Reihen die Chance erhalten, als Team 4 des Postsportvereins Görlitz in der Bezirksklasse Herren Fuß zu fassen und weitere Erfahrungen im Tischtennissport sammeln.
 
Manuel Neumann
Silvio Reimann
Frank Wersig
Robert Schulze
Julian Pohl
Jakob Schmuck
 
Dass dieser mutige und wichtige Schritt auch der richtige ist, davon sind wir überzeugt! Aus diesem Grund haben wir auch unserer Spitzenspielerin Anika Friedrich, unserem Teilnehmer an der Landesrangliste TOP 10 Leon Schneider, als auch unserem U18 Jugendlichen Konrad Lehmann die jeweiligen Jugend-Ersatz-Spielberechtigungen für den Erwachsenenspielbetrieb erteilen lassen. Gerade Anika und Leon stehen in den Startlöchern, wenn Team 4 Unterstützung benötigt oder wir sie für tolle Trainingsleistungen belohnen wollen. Konrad wird Einsatzzeiten im Team 6 (2. Kreisliga) erhalten.
 
------------------------
 
AUSBLICK
 
Frühestens zur Halbserie bewerten wir die Situation neu. Spätestens zum Saisonende rücken alle unsere Nachwuchsspieler wieder ins Licht, wenn wir uns die Frage stellen, wie die künftigen Mannschaften vom Jungbrunnen der Nachwuchsförderung profitieren können.
 
Unserem Nachwuchs gehört die Zukunft - Unser Nachwuchs ist unsere Zukunft!

Post - Nachwuchs: Jakob siegt im Punkte-Vorgabe-Turnier zum Jahresabschluss 2021

Zum Ende eines sportlich eingeschränkten Wettkampfjahres fanden sich trotz der zunehmenden Einschränkungen und sich durch die Pandemie erhöhenden Ausfälle im Nachwuchsbereich noch acht Kinder und Jugendliche zum Jahresabschlussturnier in unserer ´Posthalle´ ein.
 
Es war richtig schön anzusehen, dass wenigstens diese Altersgruppe unseres Nachwuchses noch weiter am Trainingsbetrieb teilnehmen durfte und sich so nach und nach sportlich verbessert. Wir hoffen sehr, auch im Sinne der Kinder, dass sie von weiteren Einschränkungen und einem möglichen Stopp des Sporttreibens über das Jahr 2021 hinaus verschont bleiben.
 
Um den Jüngsten gegen die Größten eine sportlich faire Chance zu lassen, führten wir ein aus der Vergangenheit bekanntes Spielsystem ein – das Punkte-Vorgabe-System. Jeder Starter wurde im Vorfeld des Turniers gemäß seiner Leistungsfähigkeit eingestuft. Die Differenz zwischen einem vermeintlich stärkeren Kind zu einem noch nicht ganz so starkem, führte folgerichtig zu einem Punkterückstand, den es aufzuholen galt, bzw. einem zu verteidigenden Punktevorsprung. Die Vorrunde wurde gespielt in zwei 4er Gruppen ´Jeder gegen Jede/n´ und drei Sätzen, wobei nur die Gruppenköpfe gesetzt waren und die verbliebenden Spieler frei gelost wurden.
 
Die Ergebnisse der Gruppen- als auch der folgenden Endrundenspiele sind den beigefügten Bildern zu entnehmen. Wir gratulieren Jakob Schmuck zum Sieg im Jahresabschlussturnier, sowie den Platzierten und allen Teilnehmer*innen. Es hat allen Spaß gemacht und darum geht es uns vorrangig. Die aus dem Görlitzer Weihnachtshaus originalen Weihnachtssterne waren ein für die Jahreszeit gelungenes Präsent für die drei Erstplatzierten. Herzlichen Glückwunsch.
 
Endergebnis:
1. Jakob Schmuck
2. Dennis Kunze
3. Kevin Schmidt
4. Leon Schneider
5. Anika Friedrich
6. Carl Jarosch
7. Theo Drewke
8. Paul Wagner
 
Wir wünschen ALL UNSEREN KIDS UND TEENS noch eine schöne Vorweihnachtswoche, einen fleißigen Weihnachtsmann und nicht zuletzt auch einen erfrischenden Start ins Neujahr 2022. Bleibt uns gesund und alle erhalten – wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Januar.

Kreismeisterschaften Nachwuchs

Am vergangenen Wochenende fanden die Kreismeisterschaften des Nachwuchses im Landkreis Görlitz statt. Für unsere noch unerfahrenen Nachwuchsspieler bot sich hierdurch die Chance, bei einem ersten, weiteren Turnier Wettkampfluft zu schnuppern und Erfahrungen zu sammeln.

Am Samstag nahmen Luis-Miquel sowie Felix bei den Schülern A in Weißwasser teil. Felix verpasste mit Platz 3 in der Gruppe nur knapp die sichere Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften. Auch Luis haderte am Ende mit den Nerven und musste zwei enge Spiele abgeben und die anderen deutlich. Das Fazit hier kann nur lauten: Luft nach oben, Spielpraxis gesammelt und im Training weiter Gas geben! Vielen Dank an unseren Betreuer und Fahrer Joachim Kahl.

Am Sonntagvormittag startete Julian bei den Schülern B in Herwigsdorf, obgleich er schon für die Bezirksmeisterschaften vorqualifiziert war, um weiterhin Spielpraxis zu bekommen. Die Hoffnung auf ein kleines Wunder und einen Medaillengewinn existierte. Nach einer soliden Vorrunde schied er nur denkbar knapp im im Viertelfinale aus. Schade, aber klasse Leistung!

Fredo stieg dann Sonntagnachmittag in Herwigsdorf in das Turnier der Jungen U18 ein. Hier war schnell klar, dass man hier als Debütant keine große Rolle spielen wird. Nach dennoch guten Leistungen, reichte es noch nicht für das Halbfinale, jedoch zur Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft. Im Doppel hingegen konnte sich Fredo mit Lucas aus Weißwasser die Silbermedaille erkämpfen. Respekt und herzlichen Glückwunsch!

Insgesamt zieht Nachwuchsleiter P. Ueberschär folgendes Resümee: „Alle haben ihre erste Meisterschaft gespielt, auch solide Leistungen gebracht. Am Ende sprang eine verdiente Medaille für Fredo heraus. Das sollte der Anreiz für alle anderen Kinder und Jugendliche der Anreiz sein, im Training weiter Gas zu geben!“.

Rangliste 4 - Nachwuchs

An diesem Wochenende fand in der Post-Halle die Rangliste 4 des Nachwuchses im LK Görlitz statt. Zeit für unsere noch jungen Akteure ihren ersten Wettkampf zu bestreiten.
Es wurde über das Wochenende verteilt, in unterschiedlichen Altersklassen gespielt.

Samstag Nachmittag traten für den Post SV Görlitz, Felix Dennenmoser und Luis-Miguel Ramos de Oliveira an. Mit durchwachsenen Leistungen schließen beide die Vorrunde ab, wobei Luis-Miguel als Gruppenzweiter in die Endrunde kam, doch da war beim nächsten Gegner Endstation.

Sonntag Vormittag trat bei den Schülern B nur Julian Pohl an. Völlig aufgeregt fieberte er dem ersten Turnier entgegen. 9 Spiele standen auf dem Programm, welche er absolvieren musste. Und er tat dies mit einer Bravur und Cleverness, so dass im letzten Spiel er die Möglichkeit besaß sich den ersten Platz zu holen! Julian ohne großem Nachdenken, spielte weiter frei auf und holte sich durch einen 3:0 Erfolg gegen Wechler(SV Horken Kittlitz) den Tagessieg! Was für ein Turnierdebüt!

Sonntag Nachmittag fanden die besten Jungen U18 des Landkreises zusammen. Hier wurde allen schnell klar, dass es viel mehr uns lernen geht - denn gestandene Bezirksligaspieler wie T. Najork gehörten zum Teilnehmerfeld. Lucas, Fredo und Felix kämpften aufopferungsvoll um jeden Ball. Der ein oder andere Sieg konnte für den Post SV Görlitz errungen werden, jedoch reichte es bei keinem Jugendlichen zum Weiterkommen in die Endrunde.

Am Ende war es ein lehrreiches und aber auch erfolgreiches Wochenende! Wir gratulieren vor allem Julian Pohl zum Sieg in seiner Altersklasse und wünschen ihm viel Erfolg in der Rangliste 3. ?

Ein Dank gilt allen Helfern und dem Trainerteam um Nachwuchsleiter P. Ueberschär.

Trainingslager unserer Jüngsten

3-tägiges Trainingslager unserer Jüngsten - TAG 1

Der heutige Start in das 3-tägige Kurztrainingslager begann wie immer mit einer leichten zehnminütigen Erwärmung. Als erstes Stand einfaches Einspielen auf dem Programm; es wurde Vor- und Rückhand gekontert. Dies beherrschen unsere Schüler und Jugendlichen schon sehr gut.

Im Anschluss beinhaltete das drei Stunden umfassende Training verschiedenste Übungen: Topspin am Balleimer, mit den Trainern oder sogar auch schon zwischen den einzelnen Kindern. Dabei wurde natürlich aufmerksam auf die korrekte Ausführung der Schlagarten geachtet. Den Trainern gefiel, was sie sahen.

Im Halbstunden-Rhythmus wurde eine kleine Pause eingelegt. Es wurde ausreichend getrunken, es gab kurze Erholungspausen. Das Tanken neuer Energie war uns wichtig, um die Konzentration für neue Übungen hoch zu halten.

Wir ziehen ein erstes, positives Fazit nach Tag 1. Alle haben gut mitgemacht, sich angestrengt, die Übungen umzusetzen. So kann es morgen und übermorgen gern weitergehen.

3-tägiges Trainingslager unserer Jüngsten - TAG 2

Wie immer, starteten auch diesmal unsere Trainings-Einheiten mit einer zehnminütigen Phase der Auf- und Erwärmung.

Die heutigen Übungen im Überblick:

- selbstständiges Kontern Vorhand, Rückhand unter Anleitung
- selbstständiges Schupfspiel unter Anleitung
- Schnitt-Umkehrspiel: Sichere Eröffnung VH Topspin auf einen Unterschnitt-Schupf
- VH aus der Bewegung - regelmäßige Verteilung der Bälle
- RH Konter/Topspin (für die stärkeren Spieler) aus einer regelmäßigen Übung heraus
- Schuss, hoch und flach, unregelmäßig

Der erste Muskelkater war zu spüren. Trotzdem blieb die Begeisterung hoch, die Fortschritte sind beachtlich. Tag 3 - gleich geht es los! Die letzte Einheit startet in wenigen Stunden.

3-tägiges Trainingslager unserer Jüngsten - TAG 3

Mit einem zeitlichen Verzug möchten wir mit einer Kurzbeschreibung den dritten und letzten Trainingstag unseres Nachwuchs-Trainingslagers Revue passieren lassen.

Es standen mehrheitlich die Wiederholung unserer Übungen aus den Vortagen auf dem Plan, wobei wir vor allem die Bewegung beim Ausüben der Schlagtechniken im Fokus hatten.

- Topspin aus der Bewegung
- Topspin aus dem Schupfen heraus
- Vorhand/Rückhand Konter ("8")
- Sicherheit im Schupfspiel VH/RH
- Aufschlag Training
- abschließendes Spiel 'Kreislauf /Chinesisch' im 2er Team Kids&Betreuer

Ein Sonderlob geht an unsere drei Schüler und Jugendlichen, die an allen Tagen anwesend waren und nicht zuletzt auch an unsere drei Betreuer. Das habt ihr ALLE miteinander ganz prima organisiert und durchgeführt.

Den ersten Vergleichskämpfen, Freundschaftsspielen, Ranglistenturnieren und ab Herbst auch Punktspielen stehen (fast) nichts mehr im Wege.

Wir sind gespannt, ihr auch ... ?!

Zum letzten Freitagstraining lud das Betreuer-Team zum abschließenden Weihnachtsturnier für unsere Kinder und Jugendlichen.
Es war an der Zeit, unter Wettkampfbedingungen und doch in gewohnter Atmosphäre, das Erlernte im Turniermodus anzuwenden. Dabei sahen die Eltern ihren Kinder ganz stolz zu. In spannenden Spielen kürten wir den Sieger und die Platzierten und gratulierten recht herzlich.
1. Platz - Felix
2. Platz - Lucas
3. Platz - Jonathan
1. Platz Kinogutschein
2. Platz DVD „Chinesen Europas“
3. Platz Gutschein Intersport Görlitz
Am Ende des ersten Halbjahres der wieder aufgenommenen Nachwuchsarbeit sind wohl alle Gewinner. Es war toll zu sehen, mit welchem Ehrgeiz zweimal wöchentlich trainiert wurde. Unseren Betreuern danken wir im Namen der gesamten Abteilung.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2019 und gern auf neue lachende Kinderaugen.

TISCHTENNIS SPORTABZEICHEN - WIR HABEN ES!


Seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 stellen wir als größter Verein und Aushängeschild im Tischtennissport der Stadt Görlitz wieder eine Nachwuchsabteilung. Zu dieser gehören aktuell 9 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 - 14 Jahren. Die vergangenen Wochen und Monate hatten das Erlernen der Grundschlagarten aus der Bewegung als Trainingsziel. Wir sind ganz stolz auf die schnell sichtbaren Fortschritte unserer Jüngsten. Unsere Trainingszeiten sind immer dienstags und freitags zwischen 17:00 - 18:30 Uhr.
Gestern Nachmittag legte unser Nachwuchs das Tischtennis-Sportabzeichen ab und zwar mit großem Erfolg. Wir gratulierten unseren jüngsten Mitgliedern zum Bestehen der einzelnen Prüfungsaufgaben. Als Anerkennung für die erbrachte Leistung wurden "2 oder 3-Sterne-Urkunden" ausgehändigt. Wir sahen es unseren Kids und Teens an, die Vorfreude auf 2019 konnte man von den strahlenden Gesichtern ablesen.
Der Dank der Vereins- und Abteilungsleitung gilt den Verantwortlichen hinter der Aktion. Geleitet wurde die Veranstaltung durch unseren Lizenztrainer Patrick Ueberschär und seine Betreuer Kollegen.
-----
Hintergrundinformationen:
Das Tischtennis-Sportabzeichen erfreut sich seit seiner Einführung im Herbst 1993 außerordentlicher Beliebtheit. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können die sechs attraktiven Leistungsüberprüfungen, die jeder Altersklasse und Spielstärke gerecht werden, absolvieren. Vielen Dank an den DTTB für die Vorbereitung und Unterlagen zur Durchführung des Tischtennis-Sportabzeichens in Form einer Regiebox.
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat das TT-Sportabzeichen als Teilleistung Koordination für das Deutsche Sportabzeichen anerkannt. Seit 2014 ist das TT-Sportabzeichen auch in das Gesamtsystem des Deutschen Sportabzeichens eingebunden. Der Nachweis erfolgt durch die Absolventin bzw. den Absolventen über die Vorlage einer "2 oder 3-Sterne-Urkunde" für das TT-Sportabzeichen.


Quelle: https://www.tischtennis.de/sportabzeichen.html

Besucht uns bei Facebook:

Ergebnisse:

03.05.2024

TTF Weißwasser 2 - Post 5 6:8

 

07.05.2024

Post 5 - TTF Weißwasser 2 14:0

Ankündigungen:

Sponsoren:

Druckversion | Sitemap
© Tino Barthel